Was ist das hier?

Hallo, willkommen auf meiner Seite!

Ihr mögt anscheinend auch Filme. So wie ich. Es gibt aber sehr viele Filme. Aber wie aussuchen? Internet? Naja…

Ich glaube, auf dem Gebiet der aktuellen Filmrezensionsseiten gibt es eine Lücke zu füllen. Viel zu oft sind mir die Inhaltsangaben zu ausführlich, und der Schreibstil flapsig, unnötig aggressiv, voll mit selbstverliebten Querverweisen und vom rezensierten Film losgelöst. In diese Lücke möchte ich gerne meine Socke stopfen.

Auf dieser Seite findet ihr Filmrezensionen, die das haben, worauf es ankommt: ein Filmplakat* in anständiger Auflösung, eine Inhaltsangabe, die sich auf das allernötigste beschränkt und so wenig wie möglich vorwegnimmt, und eine Kritik, die ihren Zweck erfüllt, nämlich den Leser bei seiner Filmauswahl zu unterstützen.

Ich verzichte desweiteren auf Infos wie Stab, Hintergründe oder technische Details. Zur besseren Übersicht ordne ich die Artikel allerdings in Erscheinungsjahrzehnt und Genrezugehörigeit der Filme ein, sowie die besten unter ihnen unter ihrem Hauptgenre in einer „Top“ Liste.

Von einem quantifizierten Bewertungssystem sehe ich ab, weil man Filme ja auf einer solchen Ebene schwer vergleichen kann. Ich gebe neben den „Top“-Plätzen lediglich drei weitere, freilich subjektive Bewertungen ab:

  • „besondere Empfehlung“: Diese Filme sind mir ans Herz gewachsen und sollten die meisten Zuschauer – wenn nicht unbedingt überwältigen – doch zumindest nicht kalt lassen. Filme dieser Kategorie erscheinen in der Regel nicht in den Top-Listen.
  • „Geheimtipp“: Zum Lieblingsfilm hat’s bei mir nicht ganz gereicht, aber vielleicht bei euch? Filme, die man gerne mal übersieht, die aber definitiv das gewisse Etwas haben. Sehr bekannte Filme kommen nicht in diese Kategorie.
  • „nicht empfehlenswert“: Diese Filme sind besonders langweilig oder haben bei mir eine heftige Gegenreaktion ausgelöst. Für abwegige und „trashige“ Filme bin ich offen, aber einige Attribute in meinem Katalog sollte kein Film aufweisen: Heuchelei, propagandistische Haltung, lustlose Produktion, sklavische Konventionstreue usw.

Das heißt allerdings nicht, dass alle Filme ohne Empfehlung nur Mittelmaß sind. Von „nicht ganz so prickelnd“ bis „makellose Unterhaltung“ ist alles dabei, nur wird es halt ausschließlich in Textform abgehandelt.

Ich rezensiere nur Filme, die ich innerhalb der Woche vor der Verfassung der Kritik gesehen habe, auch wenn ich einige davon schon länger kenne. Bei aktuellen Kinofilmen versuche ich, mich besonders zu beeilen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen, und hoffe, dass ich euch bei eurer Filmauswahl helfen kann!

Lolotakun

Banner von mentiX

P.S.: Besucht uns auf facebook: Hier lang!

*…dessen Rechte natürlich bei dem jeweiligen Vertrieb und/oder den Machern liegen und hier nur zu Illustrationszwecken genutzt werden. Die beschaffbaren Copyrightinformationen befinden sich im Bildtitel.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s